Stoffwindeln

Wir wickeln gerade das dritte Kind mit Stoffwindeln und sind begeistert von der Vielfalt, die sich in den letzten Jahren so entwickelt hat! Wir haben Produkte aufgenommen, die uns überzeugt haben. Fehlt etwas? Dann sag es uns! Für Fragen steht unser Kontaktformular jederzeit zur Verfügung!

 

Arten von Stoffwindeln

Es gibt verschieden Arten von modernen Stoffwindeln.

All-in-One

Komplette Windeln werden All-in-One (AiO) genannt. Sie sind sehr einfach in der Handhabung und werden meist mitwachsend angeboten. Dadurch, das man die Saugeinlage oft nicht herausnehmen kann, trocknet Sie sehr lange. Die Blümchen AiO hat angenähte Einlagen, die man ausklappen kann. Sie ist schnell trocken.Einfacher geht es nicht! Kein Stopfen, kein Rausziehen. Einfach einklappen, fertig. Die 2 Saugeinlagen sind vorne und hinten an der Windel angenäht. Eine Saugeinlage bietet eine herrlich luftige Bambusfrotteeoberfläche, die zweite Einlage eine Stay-Dry Oberfläche. So können Sie und ihr Baby frei wählen, welche Oberfläche Sie bevorzugen.

 

Pocketwindeln

Windeln, die meist am Rücken eine Öffung haben nennt man Pocketwindeln oder Taschenwindeln. Der Vorteil gegenüber AiO liegt in der Variabilität.Man kann sie je nach Nutzungswunsch/Tragedauer befüllen und so auch in der Dicke anpassen. Pocketwindeln werden gerne genommen, wenn es schnell gehen soll. Sie sind “genauso-einfach-wie-Wegwerfwindeln”. Das Saugmaterial kann an die gewünschte Situation angepasst werden und liegt in einer Tasche zwischen Überhose und Innenwindel. Die Innenseite besteht meist aus Fleece oder Coolmax.

 

Höschenwindeln

Höschenwindeln – auch Höwis genannt – sind geschnitten wie Wegwerfwindeln und auch genauso einfach anzulegen. Höwis benötigen immer wasserdichte Überhosen. Meisten nutzt man Höwis, wenn man längere Wickelintervalle erreichen möchte – vorzugsweise nachts. Höwis werden oft als “OneSize“, also Einheitsgröße, angeboten.Das ist aber oft eher unrealistisch. Für Neugeborene eignen sich am Besten “NewBorn” um dann auf OneSize umzusteigen. Da NewBorn-Windeln meist nur wenige Wochen benötigt werden, bieten Wir diese Größe als Mietpaket an.

 

Kleine Materialkunde

Jedes Material hat eine andere Eigenschaft, die du dir durch Kombinieren zu Nutze machen kannst.

Hanf:

  • besonders saugstark
  • am besten als letzte Schicht geeignet,
    mit Baumwolle oder Bambus kombiniert

Bambus:

  • sehr saugstark
  • geeignet für längere Wickelintervalle (z.B. auch nachts)

Baumwolle:

  • gut geeignet um Nässe schnell vom Kind weg zu leiten
  • als Prefold oder Mull (mehrlagig) gut saugend

Microfaser:

  • saugstark, aber bei Druck rücknässend
  • als letzte oder mittlere Schicht geeignet
  • meist als Kern einer Bambus-Einlage verwendet

Fleece:

  • leitet Nässe von der Haut
  • fängt den Stuhl und vermindert somit Flecken
  • für ein trockeneres Gefühl auf der Haut

Jede Einlagenart hat somit seine Daseinsberechtigung. Für Nachts empfehle ich z.B. die Anavy OneSize kombiniert mit einer HuDa Hanf-Einlage und einer Wollschlupf (oder PUL-Schlupf). Die Hanfeinlage kommt dabei zwischen die geschlossene Windel und der Überhose.

 

Überhosen

Woll – Überhosen

Wollüberhosen sind bestens geeignet, wenn man rein mit natürlichen Materialien wickeln möchte. Ich empfehle Sie gerne für die Nacht,

das Sie, gut verdichtet, die Feuchtigkeit gut regulieren können.

PUL – Überhosen

PUL ist atmungsaktive, wasserdichte Microfaser und wunderbar für tagsüber geeignet. Es gibt Sie als Schlupfüberhosen und mit Klett oder Druckknöpfen. Diese sind dann meist OneSize und auf die gewünschte Größe einstellbar.

Noch mehr Informationen zu den Stoffwindeln findest du auf
www.naturwindeln.de

One thought on “Stoffwindeln

comments

  • Mona

    19. März 2017 at 23:00

    Unser Kleiner war immer wund, seit wir regelmäßig Stoffis verwenden ist alles gut bei ihm, kann Stoffwindeln nur jedem ans Herz legen!
    Ein Versuch schadet nie

Leave a Comment?